2e553a39f1424fd49c86e59e1fd0d6b5
Tag

LWL

Makromelt- Stecker- Spritzmaschine

By | KONFEKTION
Diese von KHU Sondermaschinen entwickelte Anlage umspritzt z.B. fertig konfektionierte Stecker oder andere Teile mittels flüssigem Kunststoff, dem sogenannten Makromelt. Auf einem Rundschalttisch sind bis zu 24 Spritzgusswerkzeuge montiert. Die mittels Servomotor angetriebene Kolben-Pumpe spritzt den thermisch verflüssigten Kunststoff präzise (volumetrische Dosierung) in die Werkzeuge die in wassergekühlten Aufnahmen gekühlt werden. Die Werkzeuge sind in kürzester Zeit (von oben einschiebbar) einfach wechselbar. Es können auch innerhalb einer Rundtischumdrehung mehrere verschiedene Werkzeuge eingesetzt werden, da das Fördervolumen der Pumpe für jede Station spezifisch programmiert werden kann (z.B. Kabelsätze mit mehreren Steckertypen). Über der Förderpumpe befindet sich ein beheizter Vorratsbehälter, der über eine Saugeinrichtung mit Hotmelt automatisch befüllt wird.
Produktionsablauf
In das Bedienpanel wird das gewünschte Volumen eingegeben. Die Anlage startet nach Ablauf der Aufheizzeit automatisch mit der Bearbeitung. Die zu umspritzenden Stecker sind mit der offenen Seite nach oben in die Umgießungsform einzeln einzulegen. Die Kabelenden hängen aus der Umgießungsform frei hinunter, können jedoch bei längeren Kabelenden auf dem dafür vorgesehenen Arm gehalten bzw. aufgewickelt werden. Zur Ausrichtung der Stecker- und Buchsenkontakte wird ein passender Gegenstecker montiert. Anschließend taktet der Rundtakttisch das Kabel zum Spritzkopf. Bei dem Spritzkopf wird die Umgießungsform mit dem eingelegten Stecker an die Auslauföffnung des Spritzkopfes pneumatisch angepresst und der Umgießungsvorgang startet automatisch. Nach Erreichen des Volumens fährt die Umgießungsform wieder in die Ausgangslage zurück und der Rundtakttisch taktet eine Station weiter. Der Rundtakttisch ist so aufgebaut, das bis zu 10 bzw. bei einem 24-teiligen Rundtisch bis zu 22 Stationen für das Auskühlen des dosierten Makromelts verfügbar sind. Nach Erreichen der Ausgangslage wird das Kabel aus der Anlage entnommen.
Technische Daten
Abmessungen (LxBxH): ca. 400x300x250cm
Gewicht: ca. 2000kg
Spritzvolumen: -150ccm
Spritzgeschwindigkeit: -3,5 l/min
Taktzeit Rundschalttisch: ca. 0,5-1 sek.
Teilung Rundschalttisch: -24
Volumen beheizter Vorratsbehälter: ca. 4l
Förderleistung Saugeinrichtung: 150kg/h
Heizleistung Spritzgerät: ca. 4kW
Nominalkühlleistung: ca. 14kW
Elektrischer Anschluss: 3~400V/50Hz
Pneumatischer Anschluss: ca. 5bar, 250l/min

Längswasserdichtheit

By | KABEL, KABEL, KABEL, LWL, LWL, LWL

Q-TWP 1000

Diese Prüfung gilt für gefüllte Kabel, um zu prüfen, ob alle Zwischenräume des Kabels kontinuierlich mit einer Masse gefüllt sind, die ein Eindringen von Wasser in das Kabel verhindert.

Vorbereitet zum gleichzeitigen prüfen von 6 Kabelmuster.

Mit Wasseranschlüssen zum Befüllen und Entleeren.

 

Technische Daten

Wassersäulenhöhe:       1000 mm
Kabeldurchmesser:     5 – 40 mm

Längswasserdichtheit

Funktionserhalt Prüfung

By | Allgemein

Bei der Prüfung auf Funktionserhalt von elektrischen Kabelanlagen sind die Normen, Massnahmen und Anforderungen zur Erreichung des Funktionserhaltes von elektrischen Kabelanlagen festgelegt. Beim Isolationserhaltstest (FE) werden nur Einzelkabel getestet, hier bei der Funktionserhaltsprüfung (E) werden Kabel in Verbindung mit praxisgerechten Befestigungssystemen geprüft. Wichtig ist, dass zwischen den beiden Normen Isolationserhalt FE und Funktionserhalt E keinerlei Zusammenhang besteht.
Diese Prüfung wird durch staatlich anerkannte Institute durchgeführt und zertifiziert.

Normen zur Prüfung auf Funktionserhalt von elektrischen Kabelanlagen
– DIN 4102 Teil 12 (E30-E90)
– (NBN 713.020 (Rf1, Rf11/2))

Anzumerken ist, dass dieser Test besser als der Standard ist.
Diese Prüfung gilt heute weltweit als einzig verlässliche Norm, um den Funktionserhalt (E30-E90) gesamter elektrischer Kabelanlagen inklusive Befestigungskomponenten unter praxisgerechten Bedingungen zu garantieren.